Fünf gute Gründe, beim Raiffeisen Frauenlauf mitzumachen

Unser Saisonhighlight, der Raiffeisen Frauenlauf, rückt immer näher. Am 25.8. ist es wieder soweit und wir wollen gemeinsam das Event rocken! Das toll organisierte Event lockt jedes Jahr hunderte von Läuferinnen an den Start und ist längst zu einer Kultveranstaltung in Kärntens Laufkalender geworden. Für alle noch Unentschlossenen, haben wir fünf Gründe, warum es sich lohnt, beim Raiffeisen Frauenlauf dabei zu sein!

35876250183_415b267358_z

1. Ideale Streckenlänge

Egal, ob du dich für das Hauptevent, den Kleine Zeitung Wörthersee Halbmarathon, ‚aufwärmen‘ bzw. deine Form noch einmal testen, oder einfach deine Wettkampf-Premiere bei einem solchen Lauf geben möchtest, die Streckenlänge von 4,3km ist perfekt dazu. Zudem ist sie abwechslungsreich – und gemeinsam im Team für jede Teilnehmerin zu bewältigen!

2. Freundschaftliche Wettkampfatmosphäre: kein Wettkampfdruck, sondern individuelles Lauftempo

Du möchtest Wettkampfluft schnuppern und dieses einzigartige Kribbeln vor dem Start sowie das erhebende Gefühl beim Zieleinlauf erleben? Dir kommt es aber nicht darauf an, dich mit anderen zu messen, sondern du möchtest in erster Linie für dich selbst und gegen dich selbst antreten? Dann ist gerade dieser Lauf genau richtig für dich! Es besteht absolut kein Leistungsdruck und Wetteifern. Auch wenn wir als Team antreten, jede Läuferin läuft für sich in ihrem eigenen Wohlfühltempo, egal ob gemütliches Joggen, Walken, oder ambitionierter Sprint, nicht die Stockerlplätze zählen, sondern dass jede Läuferin ein positives Erlebnis mitnimmt.

3. Tolle Stimmung und Atmosphäre

Egal ob es regnet oder die Sonne scheint, die Stimmung rund um den Frauenlauf ist jedes Jahr wieder einzigartig! Schon vor dem Start wird den Läuferinnen im Startraum ordentlich mit toller Musik eingeheizt, ruhig stehen kann dabei niemand bleiben! So sind die Muskeln für den Start dann auch schon ordentlich aufgewärmt und einem tollen Lauferlebnis steht nichts im Weg!

4. Die einzigartige Club 261 Community erleben

Jedes Jahr reisen Clubmitglieder aus allen Ecken Österreichs an, dieses Jahr werden sogar Kolleginnen aus ganz Europa (Deutschland, Schweiz, Albanien, Italien usw.) dabei sein. Es wird eine einzigartige Gelegenheit für alle Clubläuferinnen sein, sich gegenseitig kennenzulernen und den Geist unserer internationalen Community hautnah zu erleben. Hilf uns dabei, das größte Frauenlaufteam bei diesem Bewerb zu sein und allen zu zeigen, wofür unser Club steht!

5. Einfach eine tolle Laufparty feiern!

Wir motivieren uns gegenseitig und feiern gemeinsam, denn jedes Jahr gibt es nach dem Lauf ein gemeinsames Get-together, bei dem es genug Möglichkeiten gibt, sich auszutauschen und die Ereignisse des Tages Revue passieren zu lassen. Wir laufen nicht nur, nein, wir feiern eine richtige Laufparty!

36517075052_6ce1696f4d_z

Du hast Lust bekommen und möchtest dabei sein? Dann melde dich gleich hier an.

Advertisements

Der Club 261 beim Presse-Kick-Off für Kärnten Läuft 2018

Das Highlight der Kärntner Laufsaison – das Kärnten Läuft Wochenende – rückt immer näher. Den Club 261 – powered by Raiffeisen – verbindet mit diesem Event viel, nicht nur der Frauenlauf, an dem sich unsere Mitglieder auch in diesem Jahr wieder zahlreich beteiligen werden. Aus diesem Grund waren Edith, Astrid und unsere US Master Coaches beim medialen Kick-off der Veranstaltung dabei.

IMG_1755

Die Raiffeisenbank ist bereits seit Jahren unser Partner in Kärnten, Hauptsponsor des Raiffeisen Frauenlaufs am 25.8.2018, der für uns den Höhepunkt der Laufsaison darstellt, und zudem der Unterstützer des gesamten Kärnten Läuft Wochenendes.

Der Raiffeisenbank und speziell Vorstandssprecher der Raiffeisen Landesbank Kärnten, Herr Peter Gauner (4.v.l.), ist besonders der Frauenlauf und der Club  261 ein persönliches Anliegen. Engagiert werden wir von ihnen in unseren Vorhaben unterstützt und so durften wir dieses Jahr auch an der Pressekonferenz am vergangenen Montag, dem medialen Kick-off, der den Countdown bis zum Rennwochenende offiziell einläutet, mit dabei sein.

Bei dieser Gelegenheit konnten wir vor der Kärntner Presse unser Wirken, unser Anliegen und unsere Botschaft vorstellen und das sogar mit internationaler Unterstützung. Im Moment sind nämlich die beiden Mastercoaches Emily Ertel und Melissa Stringer (1.v.l & 3.v.l.) aus den USA zu Besuch in Kärnten, um nächste Woche gemeinsam mit Edith das internationale Mastercoaches-Treffen in Österreich abzuhalten.

Wir bedanken uns herzlich bei der Raiffeisenbank und Herrn Peter Gauper für ihr Engagement unserem Club gegenüber! 

Ebenso danken wir dem gesamten Kärnten Läuft-Team für die Organisation dieses großartigen Lauferlebnisses vor den Toren Klagenfurts. 

Run & Enjoy: das Club 261 Laufwochenende in Izola

Unser erstes Club 261 Laufwochenende ist Geschichte… und über die drei gemeinsamen Tage in der idyllischen Hafenstadt Izola gibt es wunderschöne Geschichten zu erzählen.

LACHEN

Wenn 32 Club 261 Läuferinnen unterwegs sind, bleibt kein Auge trocken. Es wurde gescherzt, gelacht und wir nahmen Vieles mit Humor 😉

ENTDECKEN & KENNENLERNEN

Sei es die Hölle von Postojna, die Pfade rund um Izola, kulinarische Köstlichkeiten oder Laufkolleginnen aus anderen Ländern und Regionen… wir durften viele großartige Treffen und Erlebnisse miteinander teilen.

GENIESSEN

Wenn der Club 261 unterwegs ist, geht es vor allem um den Laufspaß und -genuss. So auch bei dieser Reise. Ja, wir hatten ein sehr dicht gedrängtes Programm… aber alle fanden auch Zeit einfach zu genießen…

LAUFEN

Ob neue Laufwege an der Küste oder im Hinterland, Lauftechnik oder Koordinationsübungen… wir genossen gemeinsames Laufen in all seinen Varianten. Auch wenn die Beine am Ende der Reise etwas schwer waren…

„Es war ein super cooles Wochenende – vielen Dank. Ich freue mich schon  auf das nächste Treffen“
„Es war einfach spitze mit euch“
„Danke für die schönen lustigen Tage“
„Super war’s mit euch. Vielen DANK für das intensive und lustige Laufwochenende!“

Dieses Feedback treibt uns bereits an, die Laufreise 2019 zu planen. Und  eines ist schon heute sicher… sie wird wieder ein fröhliches 261 Abenteuer 😉

2018.05.26 261Club Austria from 261 Fearless on Vimeo.

 

Kennt ihr schon Coach Gloria?

Sie ist Coach in Dresden, läuft gerne durch die Heide (auch auf verschlungenen Pfaden) Gloria Dresden2und erkundet gerne Neues, ob auf Reisen oder beim Essen. Erfahrt in unserem Porträt noch mehr darüber, was es über Gloria Kieltsch zu wissen gibt.

Was machst du beruflich?
Ich bin Studentin für Lehramt.

Was macht den Club 261 für dich so besonders?
Man hat einen festen Termin in der Woche um sich mit netten Leuten bzw Freunden zu treffen und man bewegt sich gemeinsam an der frischen Luft. Außerdem tut man sich selbst und den anderen etwas gutes und motiviert dich gegenseitig.

Wann hast du mit dem Laufen begonnen und was hat dich dazu bewogen?
Mein Vater hat mich immer mitgenommen zu seinen wöchentlichen Runden als ich Teenie war.

Wer bzw. was hat dich am meisten dazu inspiriert zu Laufen/Sport zu treiben?
Motiviert wurde ich zunächst durch meinen Vater. Ich liebe das Gefühl mal ausgepowert zu sein und alles zu geben. Danach hab ich im Verein Handball gespielt und hab auch am meisten das Rennen daran geschätzt.

Was hat dich dazu motiviert 261 Coach zu werden?
Ich finde diese Idee hinter dem Lauftreff so cool und möchte auch gern Teil davon sein und mitmachen. Außerdem habe ich mit Christine schon einen super Partner an der Seite zur Unterstützung.

Hast du eine Lieblingslaufstrecke?
Ich laufe bei mir direkt an der Elbe regelmäßig eine schöne entspannte Runde.

Welches ist dein lustigstes Lauf-Erlebnis?
Ich hab gerne Leute um mich herum beim Laufen und führe gute Gespräche aber etwas total lustiges habe ich noch nie erlebt… manchmal laufe ich von meinen Eltern zu meinen Schwiegereltern das sind ungefähr neun Kilometer an der Hauptstraße entlang. Es gibt einen schönen Weg durch den Wald bei uns in der Nähe… also durch die Heide. Den hab ich leider noch nicht gefunden und bisher immer nur riesige Umwege gemacht wodurch ich eine halbe Stunde länger gebraucht hatte und völlig verwirrt war weil alles gleich aussieht.

Gibt es etwas, das niemand über dich vermuten würde?
Ich arbeite nebenbei im Cafe und schätze guten Kaffee bzw Latte Macchiato 😉 Achso ich hör gern Hip Hop.

Welche ist deine liebste Reisedestination?
Ich erkunde immer wieder gern Neues, egal ob Großstädte oder Meer. Mein letzter Urlaub war in Moskau. Ich finde es besonders schön neue Kulturen kennenzulernen.

Was isst du am liebsten?
Ich esse sehr gern rohes Gemüse oder Obst. Wenn ich essen gehe probiere ich gerne neue Kulturen z.b. indisch oder syrisches Essen aus.

Wen/was würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Meinen Verlobten 🙂