Lauftreffs mit Abstand

Ein Babyelefant Abstand – das gilt vor allem beim Club 261 Lauftreff! Die Gesundheit unserer Mitglieder und 261 Coaches sowie deren Familien liegt uns am Herzen, deshalb halten wir die Abstandsregeln beim Lauftreff ein. Unsere 261 Coaches führen ihre Gruppen durch das einstündige Bewegungsprogramm, abwechslungsreiche Übungen und sogar Spiele ohne dass Mitglieder dabei in direkten Kontakt treten. Den Austausch und das Gemeinschaftsgefühl erleben unsere Mitglieder allerdings nach wie vor!

„In Zeiten der Corona-Pandemie ist gemeinsames Laufen zu einem noch schöneren Erlebnis geworden! Trotz Abstandhaltens ist es unglaublich motivierend und verbessert die eigene Stimmungslage ungemein. Das Gefühl der Unbeschwertheit kehrt für einen kurzen Moment zurück und der Austausch in der Gruppe macht jeden Lauftreff zu etwas ganz Besonderem.“ Claudia, Club 261 Mitglied

Der Laufgenuss in der Natur ist nach wie vor da:

„Es ist einfach wunderschön, nach einem stressigen Arbeitstag einen gemeinsamen Lauf mit erfahrenen und geschulten Trainerinnen in der Natur zu genießen. Trotz Abstand gibt es auch immer jede Menge Spaß“ Christine, Club 261 Mitglied

Zwei Gründe überzeugen unsere Mitglieder nach wie vor bei den wöchentlichen Lauftreffs mitzumachen:

„1. Das Laufen mit den anderen Club 261 Girls ist immer sehr lustig und abwechslungsreich. 2. Die Motivation ist viel größer, wenn man gemeinsam läuft und vor allem ist es sehr kurzweilig.“ Sylvia, Club 261 Mitglied

Die 261 Coaches sowie der Vereinsvorstand haben dazu Stundenblätter entwickelt, die auf die Abstandsregeln maßgeschneidert sind und unsere Mitglieder einen reibungslosen Laufspaß garantieren. Das hat sich an unseren Standorten in ganz Österreich bewährt:

„In Corona Zeiten achten wir in Trofaiach darauf, dass wir unsere Laufstrecken so wählen, dass es nirgends zu eng wird, um die Abstände einzuhalten. Dank unseres großen Stadtparks haben wir auch für unsere Kräftigungsübungen genug Platz und unserem gemeinsamen Bewegungsspaß steht nichts im Wege.“ Marlene, 261 Coach in Trofaiach

„Ich glaube, es ist mittlerweile schon bei unseren Damen normal und es macht ihnen nichts mehr. Wir machen ohnehin „mit Abstand“ das Beste daraus.“ Andrea, 261 Coach in Liebenfels

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.