Einfach dem LILA nach…

Einfach dem LILA hinter her: Denn unsere Club 261 Betreuerinnen sind ab sofort Dank ihrer neuen „Uniformen“ bereits von Weitem bestens sichtbar. An dieser Stelle ein herzliches DANKESCHÖN an das SALOMON RUNNING Team für die Bereitstellung der Ausrüstung für unsere ehrenamtlichen Coaches.

Große Freude - großes DANKE an Salomon

Große Freude – großes DANKE an Salomon

In diesem Sinne… einen farbenfrohen Frühling mit jeder Menge Laufspaß 🙂 Wir freuen uns auf DICH!

Dein Club 261 Team

Wir hängen uns ins Zeug für EUCH! :-)

Wir hängen uns ins Zeug für EUCH! 🙂

Edith - so stolz, laufend mutig zu sein :-)

Edith – so stolz, laufend mutig zu sein 🙂

Patricia - immer eine läuferische Frohnatur :-)

Patricia – immer eine läuferische Frohnatur 🙂

Astrid's Herz schlägt für Club 261 :-)

Astrid’s Herz schlägt für Club 261 🙂

Sabine - mit dem großen Kämpferherz :-)

Sabine – mit dem großen Kämpferherz 🙂

Neue Coaches beim Club 261

Unsere Läuferinnengemeinde wächst und gedeiht! Jeden Donnerstag ist es aufs Neue ein erfreulicher Anblick mit so vielen begeisterten Mädchen und Frauen zu laufen. Mutige Damen, die sich uns anschließen, neue Freundschaften schließen und einfach die gemeinsame Bewegung genießen. Doch nicht nur unter unseren Teilnehmerinnen gibt es neue Gesichter – auch bei unseren Coaches. Ab sofort sind Andrea Kall und Astrid Siebert in unserer Lauf-Betreuerinnen Truppen mit dabei.

Wobei: so unbekannt sind die beiden „Neuen“ im Club 261 nicht… sie waren zwei der ersten Stunde! Andrea lief bereits beim ersten Club Treff Anfang Mai mit uns und Astrid stieß eine Woche später dazu. Seither gilt für die beiden der Club-Treff als (fast) unumstößlicher Fixtermin. (Astrid nahm sich etwa nur für die Hochzeitsreise ein Club Break :-)!)

Spaß und Freude sind somit garantiert… Warum die beiden so gerne laufen und was sie antreibt? Das haben sie uns in zwei kurzen Statements verraten:

Andrea: Ich kann nicht ohne … weil …

„… mich das Laufen jedesmal zu mir selbst bringt. Sei es einfach nur Abschalten, zur inneren Ruhe kommen, meine Gedanken ordnen beziehungsweise ihnen freien Lauf lassen oder den selten aufkommenden Ärger bewältigen – nach dem Laufen sieht die Welt anders aus. Laufen gibt mir auch viel Inspiration und so manche Idee entsteht während dem Laufen. Und das Tolle: es ist jederzeit (wir wissen, es gibt kein schlechtes Wetter 😉 ) und nahezu überall (Strasse, Wald, Berg) möglich – alleine oder mit lieben Freunden (was nicht selten für ein zusätzliches Bauchmuskeltraining sorgt).“

Astrid: Ich kann nicht ohne … weil…

„… ich mich beim Laufen von Kopf bis Fuß spüren, meinen Gedanken freien Lauf lassen und negative Einflüsse einfach wegwerfen kann. Das Schönste am Laufen für mich ist mit anderen KollegInnen und FreundInnen Spaß zu haben, wichtige oder unwichtige Dinge zu besprechen und die Zeit zu genießen. Sich in Wettkämpfen mit anderen zu messen gehört dazu, um das Ego ein wenig zu pflegen und man fühlt sich einfach unbesiegbar, wenn man eine Ziellinie mit Mut und Freude überquert hat.“
Wir freuen uns auf tolle Lauf-Stunden mit Andrea und Astrid – und natürlich mit EUCH!!! Denn was wäre der Club 261 ohne euch, ihr mutigen Läuferinnen!!! 🙂